Erstattungen für Schweinefleisch

1

Für die Ausfuhr von Schweinefleisch aus der EU zahlt die Kommission ab kommenden Dienstag Erstattungen. Sie hat 40,- EUR/100 kg für Schlachthälften und Teilstücke festgesetzt. Für Schweinebäuche beträgt die Ausfuhrerstattung 25,- EUR/100 kg. Die Ausfuhren müssen bis Ende April erfolgt sein und sind in alle Drittländer möglich, außer den zehn neuen Mitgliedstaaten sowie Bulgarien und Rumänien. Die Vertreter der EU-Mitgliedstaaten waren sich im Verwaltungsausschuss für Schweinefleisch am Freitag Nachmittag in Brüssel weitgehend darin einig, dass der starke Dollar im Augenblick Schweinefleischexporte sehr erschwert. Diese sind aber unbedingt notwendig, um den von Angebotsüberhängen gedrückten Markt zu entlasten. Lediglich Schweden und Dänemark äußerten Bedenken gegen einen solchen Eingriff auf dem Markt. Die Exporterstattungen sind im Rahmen der WTO zugelassen. Besonders Österreich hatte wiederholt auf Exporterstattungen für Schweinefleisch in Brüssel gedrängt. Die private Lagerhaltung, die seit einigen Wochen unterstützt wird, hat zu einer Marktentlastung für rund 70.000 t geführt, was den Preis bereits etwas stabilisiert hat. (Mö)
stats