Landwirte in Bayern und Mecklenburg-Vorpommern erhalten in dieser Woche ihre Direktzahlungen. Die Gelder stehen in diesem Jahr früher bereit.
Deutschland hat insgesamt 5.304 Mio. € an Direktzahlungen im Haushaltsjahr 2011 aus dem EU-Haushalt erhalten. Bayern und Mecklenburg-Vorpommern beginnen als erste Bundesländer mit der Auszahlung. In den kommenden Tagen erhalten rund 112.000 Landwirte in Bayern die EU-Betriebsprämie. Insgesamt wird Bayern Zahlungen in Höhe von 1,06 Mrd. € zum 1. Dezember an die Landwirte überweisen. Auf Grund der schwierigen Erntebedingungen haben sich die Bundesländer und das Bundesagrarministerium (BMELV) auf einen früheren Auszahlungstermin als üblich geeinigt. Bayern und Mecklenburg-Vorpommer haben mit dem 1. Dezember den frühestmöglichen Termin gewählt. Die anderen Bundesländer werden in den kommenden Tagen die Betriebsprämien zustellen, heißt es im BMELV. Auch die Grünlandprämie für Milcherzeuger aus dem Sonderprogramm kommt jetzt zur Auszahlung. In Bayern sind es knapp 40.000 Milcherzeuger, die rund 32 Mio. € erhalten.  

Um die Liquidität der Betriebe zu sichern, hat sich auch Till Backhaus, Agrarminister in Mecklenburg-Vorpommern, für eine frühe Auszahlung der Betriebsprämien in seinem Bundesland eingesetzt. Backhaus bezifferte den Gesamtbetrag auf rund 398 Mio. €. (da)
stats