Die Verbio Vereinigte Bioenergie AG, Leipzig, nimmt heute ihre erste Biogasanlage am Standort Zörbig in Sachsen-Anhalt mit einer Kapazität von 30 MW in Betrieb. Sie ist Teil eines Anlagenverbundes der Bioethanol-, mit Biogas- und Biodüngeranlage verbindet. Georg Pollert, Vorstand Produktion und Technik, betonte die Nachhaltigkeit der Produktion durch den geschlossenen Kreislauf. Roggen als regenerative Biomasse sei der Rohstoff zur Bioethanolherstellung. Das dabei anfallende Koppelprodukt Schlempe würde zu Biomethan fermentiert und der entstehende Gärrest als Biodünger verwendet. CO2- Einsparungen bis zu 90 Prozent gegenüber fossilen Energieträgern sollen die ökologische Bilanz verbessern. Claus Sauter, Vorstandsvorsitzender der Verbio AG, erklärte: "Die erste Einspeisung von Biomethan ins Erdgasnetz wird im dritten Quartal 2010 erfolgen." Bis dahin diene das erzeugte Biogas der Eigenenergieversorgung der Anlage Zörbig. Sauter plant, nach 2010 die Kapazität der Biogasanlage auf 125 MW zu erhöhen. (sk)
stats