Erste Frühkartoffeln in der Pfalz gepflanzt


Die ersten Frühkartoffeln in der Pfalz sind gepflanzt. Nach einem zögerlichen Start in der vergangenen Woche ist seit gestern Schwung in die Arbeiten gekommen. Das berichtete Peter Schmitt, Geschäftsführer der Pfälzischen Früh- Speise- und Veredlungskartoffel-Erzeugergemeinschaft w. V. gestern Abend auf der Mitgliederversammlung der Erzeugergemeinschaft in Neustadt an der Weinstraße. Etwa 1.000 ha Anbau unter Folie erwartet Schmitt. Insgesamt rechnet er wieder mit rund 4.000 ha Frühkartoffeln für die Organisation. Allerdings macht er darauf aufmerksam, dass das Pflanzgut in diesem Jahr großfallender ist als im Vorjahr. Somit könnte die Fläche etwas kleiner ausfallen als 2011 mit 4.100 Hektar.

Der Frühkartoffelwertumsatz der Gemeinschaft hat 2011 bei 25,5 Mio. € gelegen, 2010 konnten gut 31 Mio. € erwirtschaftet werden, berichtet Georg Riede, Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft. Die erfasste Frühkartoffelverkaufsmenge habe im vergangenen Jahr  bei knapp 112.000 t gelegen, während 2010 nur etwa 94.000 t erfasst wurden. Der Anteil Veredlungsware oder Vertragsware halte an der Gesamtmenge 22 Prozent. (dg)
stats