1

Frankfurt a.M./ts, 11.März - Der Deutsche Bauernverband (DBV), Bonn, nennt die Agrarreform eine schwere Zumutung für die deutschen Bauern. Die Preissenkungen seien eindeutig zu hoch und werden, so der DBV, erneut zu Einkommenseinbußen bei den Landwirten führen. Trotzdem streicht der DBV die Staffelung der Preissenkung und die Erhöhung der Direktzahlungen als positiv heraus. Überwiegend zufrieden mit dem Ergebnis ist dagegen der niedersächsische Landwirtschaftsminister Uwe Bartels. Seiner Meinung nach ist die Preissenkung moderat augefallen. Die Aufstockung der Milchquoten und die ausgebliebene Vereinfachung der Verwaltung kritisiert er hingegen.
stats