1

Bei einer fünf Jahre alten Schlachtkuh in Hessen hat sich der BSE-Verdacht bestätigt, teilte das hessische Gesundheitsministerium in Wiesbaden der ARD mit. Das Fleisch des Tieres war am Dienstag beim routinemäßigen Schnelltest nach der Schlachtung aufgefallen. Daraufhin war der betroffene Hof in Nordhessen gesperrt worden. Wo er genau liegt, hält das Ministerium geheim. Alle weiteren 121 Tiere des Bestandes und die Nachkommen der Tiere sollen getötet werden, wie das hessische Landwirtschaftsministerium, Wiesbaden, anordnete. Der hessische Landwirtschaftsminister Wilhelm Dietzel stellte dem betroffenen Bauern finanzielle Hilfen in Aussicht, falls die EU ein Soforthilfeprogramm des Landes genehmige. (ED)
stats