Tierseuchen

Erstmals Schweinepest in Lettland

Wie die Internationale Organisation für Tiergesundheit (OIE), Paris, mitteilt, ist am 26. Juni vom Nationalen Referenzlabor in Lettland an drei verendeten Wildschweinen die ASP bestätigt worden. Weitere Untersuchungen ergaben positive Befunden auch für drei in einem Hinterhof gehaltenen Hausschweine. Diese wurden getötet, so die OIE.  Entsprechend der EU Direktive 2002/06/EC seien Überwachungs- und Schutzzonen eingerichtet worden. Alle Fälle sind in der Nähe der Grenze zu Weißrussland entdeckt worden. Auch die bisherigen Fälle von Schweinepest in Polen sind an der weißrussischen Grenze aufgetaucht. (jst)
stats