Wer heute seine Produkte erfolgreich vermarkten will, muss Angebot und Nachfrage von morgen kennen. Die agrarzeitung (az) hat daher ihren Ernte-Newsletter erweitert und beleuchtet die Agrarmärkte erstmals nun schon vor der Ernte von Getreide und Ölsaaten. az-Marktexperten analysieren ab dem morgigen Freitag täglich und exklusiv die aktuellen Trends am deutschen Markt und ordnen die neuesten Ernteprognosen für Deutschland, Europa und die ganze Welt ein. Mit dem erweiterten Ernte-Newsletter sind die Nutzer stets über die Preisentwicklungen und die Vermarktungschancen am Kassamarkt informiert: Sie wissen, was die europäischen und internationalen Märkte bewegt. Darüber hinaus berichten die Marktexperten - wie gewohnt - mit dem Start der Getreideernte über die Mengen und Qualitäten in allen wichtigen Erzeugungsregionen.

Mit dem erweiterten Newsletter sind die Nutzer vor, in und nach der Getreide- und Ölsaatenernte umfassend informiert: Täglich kompakt im az-Ernte-Newsletter um 12 Uhr und ausführlich unter www.agrarzeitung.de/ernte. (az)
stats