1

Die gemeinsame Vermarktung von Obst und Gemüse in Erzeugerorganisationen stößt bislang an Grenzen. Die EU-Kommission will nun die Marktordnung für Obst und Gemüse reformieren. Ein wichtiger Punkt ist die Einproduktorganisation, die sich auf die Vermarktung eines einzelnen Erzeugnisses spezialisieren soll. Die Landwirte sollen zudem die Möglichkeit bekommen, in verschiedenen Organisationen Mitglied zu werden, berichtet die Agrarzeitung Ernährungsdienst heute. Die ausschließliche Bindung an eine Organisation soll entfallen. Weiterhin soll nach dem Kommissionsvorschlag für Ökoprodukte und für grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Finanzierungsanteil aus Brüssel von 50 auf 60 Prozent erhöht werden. Schließlich soll die Fusion erleichtert werden, um den Abnehmern mehr Größe entgegensetzen zu können. (Mö)
stats