1

Die Erzeugerpreise für landwirtschaftliche Produkte lagen 1999 in Deutschland um durchschnittlich 5,1 Prozent niedriger als 1998. Preisrückgänge waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vor allem bei Ölsaaten (minus 24,3 Prozent), Obst (minus 20,1 Prozent) und Schlachtvieh zu beobachten, teilte das Landwirtschaftsministerium weiter mit. Bei Schlachtschweinen war ein Rückgang von minus 7,9 Prozent, bei Schlachtgeflügel minus 7,2 Prozent und bei Nutz- und Zuchtvieh minus 7,2 Prozent zu verzeichnen. Für Speisekartoffeln konnten trotz des schwierigen Herbstgeschäftes im gesamten vergangenen Jahr 6,6 Prozent mehr erlöst werden. Einsparen konnten die Landwirte 1999 beim Kauf von Futter- und Düngemitteln, die 7,7 und 6,8 Prozent billiger waren. Für Energie, Pflanzenschutzmittel und Dienstleistungen mussten die Landwirte etwas mehr bezahlen. (ED)
stats