1

Eine nahe des estnischen Hafens Muuga/Tallinn zu errichtende Sojaverarbeitungsfabrik soll ab 2004 rund 250.000 t Schrot zwecks Lieferungen an russische Geflügelproduzenten sowie 60.000 t Sojaöl als Nahrungsmittel und Biokraftstoff erzeugen. Laut der Moskauer Zeitung "Bauernnachrichten" wurden diese Pläne jetzt vom estnischen Transportunternehmen AS Transiidikeskus bekannt gegeben. Dem zufolge dürften zur Rohstoffversorgung der neuen Fabrik jährlich 330.000 t Sojabohnen aus Südamerika eingeführt werden. Den Absatz von Schrot hat eine größere, auf die Verarbeitung von Geflügelerzeugnissen spezialisierte russische Firma übernehmen. (pom)
stats