Die KTG Energie AG hat im ersten Halbjahr 2014/2015 (November bis April) den Umsatz gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres nach vorläufigen Zahlen um 14 Prozent auf 36,6 Mio. Euro gesteigert. Das Ebidta verbesserte sich um 20 Prozent auf 11,9 Mio. Euro und das Ebit konnte um knapp 13 Pozent auf 6,3 Mio. Euro gesteigert werden. Durch Ausbau eigener Standorte und durch Akquisitionen sei es dem Vorstand gelungen, die Produktionskapazität innerhalb eines Jahres um 39,5 Prozent auf 60 MW auszuweiten, teilt das Unternehmen mit.

„Im ersten Halbjahr haben wir all unsere Etappenziele erreicht und können die Prognose für das Gesamtjahr voller Überzeugung bestätigen“, so CEO Dr. Thomas Berger. „Vor allem unsere Wachstumsprognosen haben wir bereits zur Jahresmitte mit über 60 MW übererfüllt“, erklärt Berger weiter. Für das Geschäftsjahr 2014/2015 rechnet das Unternehmen bereits mit einem Umsatz von über 80 Mio. Euro und einem Ebidta von über 25 Mio. Euro. Allein mit dem bestehenden Anlagenportfolio wächst ab dem Geschäftsjahr 2015/2016 der heute schon gesicherte, langfristige Umsatzsockel auf über 90 Mio. Euro und der Ebidta-Sockel auf 28 bis 29 Mio. Euro.

Auch künftig will KTG Energie das Wachstum durch günstige Akquisitionen vorantreiben. „Wir wollen im nächsten Schritt unseren garantierten Umsatz auf über 100 Mio. Euro und unser gesichertes Ebitda auf über 30 Mio. Euro steigern“, betont Dr. Berger. Die KTG Energie AG betreibt mit 79 Mitarbeitern Biogasanlagen mit einer Gesamtkapazität von über 60 MW, die sowohl aufbereitetes Biogas direkt ins Erdgasnetz einspeisen wie auch Biogas zur Stromproduktion nutzen. (az)
stats