Zwischenbilanz

Ethanol beflügelt Cropenergies

Die Cropenergies AG, Mannheim, steigerte im 1. Halbjahr des laufenden Geschäftsjahrs 2017/18 (März/Februar) Umsatz und Ergebnis deutlich. Dank der größeren Produktionsmenge von Ethanol sowie jener von Gluten und Protigrain und dem Ausbau des Handelsgeschäftes stieg der Umsatz um 31 Prozent auf 460 Mio. €. Das operative Ergebnis gibt das Unternehmen für den aktuellen Berichtszeitraum heute mit 47 (Vorjahr: 41) Mio. € an. Die Erlöse von Ethanol sind gestiegen, die Preise für proteinhaltige Futtermittel waren niedriger.

Cropenergies steigerte die Ethanolproduktion in ihren Anlagen auf 567.000 (450.000) m3. Die Erzeugung von Lebens- und Futtermitteln wuchs den Angaben zufolge zuletzt parallel zur größeren  Ethanolmenge.

Cropenergies passt die Prognose für die Geschäftssaison 2017/18 an und erwartet nunmehr für das Gesamtjahr einen Umsatz in einer Bandbreite von 880 bis 920 (bisher erwartet: 850 bis 900) Mio. €. Das operative Ergebnis soll in einer Bandbreite von 60 bis 90 (bisher erwartet: 50 bis 90) Mio. € liegen. Im Vorjahr wurden ein Umsatz von 802 Mio. € und ein operatives Ergebnis von 98 Mio. € erwirtschaftet. (Sz)
stats