Zur Biofach haben sich in diesem Jahr 2.235 Aussteller aus 76 Ländern angemeldet, berichtet Petra Wolf, Geschäftsleitung der Nürnbergmesse. Den geringfügigen Rückgang der Stände erklärt sie mit Umstrukturierungsprozessen.

Zudem habe die Messe auch eine Reihe von Ausstellern abweisen müssen, weil sie sich zu spät erst anmelden wollten. „Dass sich ein Drittel der Aussteller erst kurz vor Schluss melden, ist im Messegeschehen einmalig“, so Wolf.

In diesem Jahr reisen 70 Prozent der Aussteller aus dem Ausland an. Damit gebe es geringfügig weniger Auslandsbeteiligung. Wolf führt das auf die internationalen Tochterveranstaltungen der Biofach zurück. Kleinere Aussteller bevorzugten diese regionalen Fachmessen. (brs)
stats