1

Mit 19,46 Mio. t Mischfutter fiel die Herstellungsmenge der deutschen Mischfutterbranche im Wirtschaftsjahr 2000/01 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,2 Prozent geringer aus. Dies gab der Deutsche Verband Tiernahrung (DVT) gestern anlässlich seiner ersten Jahrestagung in Bonn bekannt. "Angesichts der BSE-Krise, die wesentlich stärkere Einbrüche befürchten ließ, werten wir diese Entwicklung als deutlichen Vertrauensbeweis für die industrielle Mischfutterherstellung", erklärte Manfred Schräder, Präsident des DVT. Die Auswirkungen der BSE-Krise zeigen sich laut DVT vor allem bei der Aufschlüsselung der Produktionszahlen nach Mischfuttersorten. So ging die Herstellung von Rindermischfutter bundesweit um 4,0 Prozent auf 6,65 Mio. t zurück. Indessen stieg die Mischfutterherstellung für Mastgeflügel um 8,5 Prozent auf 2,48 Mio. t. Diese Entwicklungen spiegeln das geänderte Konsumverhalten der Verbraucher wider, die nach den ersten BSE-Fällen in Deutschland vermehrt Geflügelfleisch verzehrten. (ED)
stats