Der Handelsstart für Milchpulverfutures an der Pariser Terminbörse Nyse Euronext steht kurz bevor.  Er ist für den 18. Oktober angekündigt. Handelbar soll Milchpulver europäischer Herkunft sein mit mindestens 1,25 Fettgehalt und 34 Prozent Eiweiß. Ein Kontrakt umfasst 24 t. Der Kontrakt könnte für den europäischen Markt interessant sein, vermutet der niederländische Finanzdienstleister DCA, weil es sich um einen Lieferkontrakt handelt, der in Hamburg, Antwerpen und Rotterdam erfüllt werden kann. 

Das Interesse an den Milchpulver- und Butterfutures, die die Frankfurter Terminbörse Eurex seit Mai anbietet, ist bislng gering gewesen. (brs)
stats