1

Die EU und China wollen ihre Zusammenarbeit im Bereich der Agrarforschung noch verstärken. Mögliche Projekte werden zurzeit in Gesprächen zwischen der Generaldirektion Forschung der EU und der Chinesischen Akademie für Agrarwissenschaften (CAAS) ausgelotet. Die CAAS ist Chinas nationale landwirtschaftliche Forschungsorganisation und untersteht dem Landwirtschaftsministerium. Aus Sicht der EU sind vor allem Themen wie Tiergesundheit und -krankheiten, Verbesserung der Resistenz von Anbaupflanzen gegenüber beispielsweise Dürre und Salzgehalt sowie Lebensmittelsicherheit wichtig, erklärt Dr. Timothy Hall, stellvertretender Direktor für Biotechnologien, Landwirtschaft und Ernährung der GD Forschung. Bislang gibt es rund 25 gemeinsame Projekte unter dem Themenbereich "Lebensmittelqualität und - sicherheit", berichtet der Forschungs- und Entwicklungsinformationsdienst der EU Cordis weiter. (ED)
stats