Europäische Landwirte interessiert an Bt-Maisanbau

1

Der Anbau von gentechnisch verändertem Bt-Mais in der EU nimmt tendenziell zu. Die Rangliste führt 2008 Spanien an mit knapp 80.000 ha, gefolgt von Tschechien mit mehr als 8.000 ha. Im Vergleich zum Vorjahr haben die spanischen Landwirte nach einer Aufstellung von Europabio, dem europäischen Industrieverband für Biotechnologie, den Anbau um 5 Prozent ausgedehnt. In Tschechien ist die Fläche um 68 Prozent gewachsen. Die deutschen Landwirte haben den Anbau 2008 um fast 1.000 ha auf 3.173 ha ausgeweitet. In Portugal ist die Fläche im Jahresvergleich nur moderat um 8 Prozent auf 4.851 ha gewachsen. Frankreich, das sonst die Nummer 2 mit einer Anbaufläche von mehr als 20.000 ha 2007 gewesen war, ist in diesem Jahr auf Grund des Moratoriums aus dem Anbau ausgestiegen. Insgesamt wurde in der EU-27 2008 Bt-Mais auf einer Fläche von 107.719 ha angebaut. (AW)
stats