Europapolitiker fordert mehr Gentechnik

1

Die Technologiepolitik der EU kritisiert der liberale Europaabgeordnete Jorgo Chatzimarkakis. Die Herausforderung des Klimaschutzes und der ausreichenden Welternährung seien ohne die Biotechnologie nicht zu bewältigen , betonte der deutsche Parlamentarier am Dienstag in Brüssel auf einer Veranstaltung von Europabio. Die EU lasse sich zu sehr von hysterischen Reaktionen von Umweltgruppen beeinflussen, bemängelte Chatzimarkakis. Pekka Pesonen, Geschäftsführer von Copa/Cogeca, wies darauf hin, man müsse sämtliche innovativen Technologien nutzen, um das Ertragspotential von Böden zu verbessern. Allerdings müsse bei der Anwendung der Gentechnologie auf strikte Trennung geachtete werden, damit Landwirten weiterhin die Wahlfreiheit zwischen dem GVO-Anbau und konventionellen Sorten bliebe, führt der Geschäftsführer von Copa/Cogeca aus. (Mö)
stats