Die Fachmesse in Hannover wird tägliche Diskussionsrunden zu dem aktuell breit diskutierten Thema veranstalten. Praxistaugliche Ansätze zur Tiergerechtheit sollen aufgezeigt werden.

Die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) wird auf der Eurotier Mitte November in Hannover ein „Infozentrum Tiergerechtheit” aufbauen. Dort würden täglich Diskussionsrunden mit Experten gegensätzlicher Positionen stattfinden.

Dem Messebesucher werde zudem „praxisnahes Fachwissen“ rund um den Themenschwerpunkt „Tiergerechtheit“ angeboten. Er bekomme die Möglichkeit, sich mit Experten über „adäquate und zukunftsträchtige Lösungen“ auszutauschen, teilt die DLG am Dienstag mit.

Anbieter von Technik, Betriebsmitteln und Tierzucht stellen auf der alle zwei Jahre stattfindenden Messe ihre Produkte aus. Rund die Hälfte der derzeit angemeldeten über 2000 Aussteller stammt nach Angaben des Veranstalters aus dem Ausland. Gegenüber dem Ausstellerinteresse von vor zwei Jahren sei das eine Steigerung von 25 Prozent.

Die Eurotier findet vom 13. bis 16. November in Hannover statt. (hed)
stats