1

Betriebliches Wachstum erfordert Investitionen

Ein positives Investitionsklima erwartet die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG), Frankfurt am Main, in der deutschen Veredelungswirtschaft. Deswegen sind die Erwartungen an die diesjährige Eurotier hoch gesteckt.

Vom 28. November bis 1. Dezember findet die diesjährige internationale DLG-Fachausstellung Eurotier in Hannover statt. Die DLG registriert bereits jetzt ein lebhaftes Interesse, das sich an der Zahl der Aussteller ablesen lässt. So haben sich bislang 1158 Direktaussteller und 42 zusätzlich vertretene Firmen aus 34 Ländern angemeldet, berichtet die DLG. Das sind mehr Aussteller als bei der letzten Eurotier, die 1998 stattgefunden hat. Die Ausstellung bietet im zweijährigen Turnus ein vollständiges Angebot für die Geflügel-, Schweine- und Rinderhaltung. Die DLG erwartet in der gesamten deutschen Veredelungswirtschaft ein positives Investitionsklima. Auf die Eier- und Geflügelfleischproduzenten kommen wegen der Tierschutzdiskussion höhere Anforderungen zu. Dabei geht es sowohl um die Verbesserung der Käfighaltung als auch um alternative Haltungsformen. Hier sieht die DLG zunächst aber auch einen besonders hohen Informationsbedarf. In der Schweinehaltung könnte die bessere wirtschaftliche Situation zu einer größeren Investitionsbereitschaft führen. Die DLG registriert hier einen anhaltenden Trend zu größeren Einheiten. Obwohl in den vergangenen Jahren zahlreiche Schweinehalter die Produktion aufgegeben haben, ist die Zahl der Betriebe mit mehr als 1000 Mastschweinen oder mehr als 100 Zuchtsauen noch gewachsen. Diese Betriebe müssten ihre Produktion weiter optimieren, da auch in Zukunft mit zyklischen Preisschwankungen zu rechnen sei. In der Milchviehhaltung erwartet die DLG, dass der Strukturwandel jetzt an Fahrt gewinnt. Dies sei auf die Einführung der Milchquotenbörse zurückzuführen, die kleineren Höfen die Auflösung und Wachstumsbetrieben die Aufstockung erleichtert. Schon in den vergangenen Jahren hat die Zahl der Milchviehhalter mit mehr als 50 Kühen zugenommen, während sie insgesamt rückläufig war. (ED)

stats