1

Die heute eröffnete DLG-Fachausstellung für Tierproduktion und Management "Euro Tier 2000" bietet angesichts der aktuellen Situation gute Möglichkeiten, Experten von Verbänden, Unternehmen und Wissenschaft zu BSE, Tiermehl und Fütterung zu befragen. Extra zum Tiermehlverbot stehen Experten täglich um 13 Uhr in Halle 25 auf dem Top Tier Treff für Fragen bereit. Dies erklärte Dr. Dietrich Rieger, Hauptgeschäftsführer der deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG), Frankfurt am Main, heute zur Eröffnung der Messe. Er prognostizierte, dass die Krise nicht spurlos an der deutschen Landwirtschaft vorübergehen wird. Es gelte für die DLG jetzt, den Landwirten aufzuzeigen, wie Rationen für leistungsfähige Tiere ohne Tiermehl aussehen können, ohne dass physiologische Lücken entstehen. Er misst Qualitätssicherungssytemen und integrierten Produktionsketten eine hohe Bedeutung bei. Sie ermöglichten zudem gezielte Rückrufaktionen, wenn etwas passiert.
Rieger erwartet zusätzliches Interesse an der Messe als Kommunikationsforum und rechnet mit über 100.000 Besuchern bis zum Freitag. Mit ihrem vollständigen Angebot liefere sie Antworten auf die vielfältigen Zukunftsfragen der Geflügel-, Eier-, Schweine- und Milchproduzenten. Mit 1.214 Direktausstellern aus insgesamt 36 Ländern sei die Euro Tier die weltgrößte Fachausstellung ihrer Art. Gegenüber 1998 habe das Interesse bei den Ausstellern um 4 Prozent zugenommen. Ausländische Aussteller seien mit einem Anteil von 43 Prozent stark vertreten.
stats