Explodierende Fleischpreise erwartet

1

Mit der relativen Ruhe an der Preisfront für Fleisch dürfte es bald vorbei sein. "Die Preise für Rinder, Scheine und Geflügel werden sich in den kommenden Monaten erheblich verteuern", warnen Rohstoffanalysten der Commerzbank in einer aktuellen Studie. Hauptgründe seien die weltweit wachsende Nachfrage und rasant steigende Kosten bei der Fleischerzeugung.

Aber auch Finanzinvestoren auf der Suche nach Spekulationsgewinnen würden die Preise nach Einschätzung der Commerzbank in die Höhe treiben, heißt es in einem Bericht der Ostthüringer Zeitung (OTZ). Die Ökonomen des international tätigen Bankhauses rechnen bereits im kommenden Jahr mit Preissteigerungen von rund 20 Prozent bei Schweinen und Rindern. Die in den vergangenen Jahren weltweit gestiegenen Agrarpreise würden fortan von "explodierenden" Fleischpreisen begleitet. "Für die Verbraucher in den Supermärkten bedeutet das nichts Gutes." (HH)

stats