Die deutsche Ernährungsindustrie hat im März 2015 ihren Umsatz um 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 14,8 Mrd. € gesteigert. Die zunehmende Zuversicht der Hersteller habe sich damit bestätigt: Die Branche konnte erstmalig in diesem Jahr ein positives Wachstumsergebnis verzeichnen, meldet die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) am Donnerstag.

Neben einem mengenmäßigen Absatzplus begründet die BVE das positive Ergebnis auch mit einer erfreulichen Entwicklung im Exportgeschäft. Im März seien die Lebensmittelausfuhren gegenüber dem Vorjahr um 3,8 Prozent auf 4,5 Mrd. € gestiegen.

Darüber hinaus zeigen die Unternehmen der Ernährungsindustrie weiter Konjunkturoptimismus. Im Mai 2015 stieg der ifo-Geschäftsklimaindex für die Branche um weitere 8 Punkte und damit auf ein Dreifaches des Vorjahresergebnisses, so die BVE weiter. Besonders die Geschäftserwartungen seien deutlich gestiegen, aber auch die Einschätzungen der aktuellen Geschäftslage behauptet sich auf einem hohen Niveau. Das Exportklima hat bei den Lebensmittelherstellern weiter angezogen, zeigt das aktuelle Exportbarometer von BVE und dem Wirtschaftsprüfungsunternehmen PwC. (az)
stats