Exporterstattungen für Verarbeitungsprodukte gesenkt

1

Die Exporterstattungen für die Ausfuhr bestimmter Verarbeitungsprodukte der Agrarwirtschaft für den Dezember bleiben um 4,5 Prozent gesenkt. Zunächst hatten sich die EU-Mitgliedstaaten im Verwaltungsausschuss Getreide dagegen gewehrt. Die Agrarminister haben aber am Dienstag in Brüssel nicht mehr dagegen interveniert. Die EU-Kommission begründet die geringere Ausfuhrerstattung für Produkte wie Bier, Süßwaren oder chemische Produkte auf Stärkebasis mit Lücken im EU-Haushalt 2000. Die Agrarminister wollen bis März 2000 prüfen, für welche Verarbeitungsprodukte zukünftig keine Ausfuhrerstattungen mehr gezahlt werden sollen. Eine produktspezifische Regelung soll dann die Pauschalkürzung für alle sogenannten Nicht-Anhang-I-Produkte ersetzen. (Mö)
stats