Exportgeschäft der Genossenschaften boomt

1

Molkereiprodukte lassen sich im Ausland gut absetzen Die genossenschaftlichen Unternehmen haben im vergangenen Jahr ihre Ausfuhren um 15,4 Prozent auf 2,32 Mrd. € gesteigert, teilt der Deutsche Raiffeisenverband (DRV), Bonn, heute mit. Die Warengenossenschaften haben von der hohen Nachfrage nach Getreide profitiert, die Exporte beliefen sich 2007 auf einen Wert von rund 436 Mio. €. Die Unternehmen der Vieh- und Fleischwirtschaft führten Lebendvieh sowie Fleisch und Fleischerzeugnisse im Gesamtwert von 457 Mio. € aus. Das ist ein Anstieg von etwa 13 Prozent gegenüber 2006. Dabei stehen unverändert die Ausfuhren in die EU-Mitgliedstaaten mit 395 Mio. € im Vordergrund.

Insgesamt haben die 127 genossenschaftlichen Unternehmen 2007 ihre Ausfuhren auf 3,632 Mrd. € ausgebaut, so der DRV weiter. Das ist ein Plus von 17 Prozent oder 527 Mio. € gegenüber dem Vorjahr. (AW)

stats