Bioenergie stößt in Deutschland an erste Wachstumsgrenzen. Im Ausland sind die Technologien unverändert gefragt. Eine Exportinitiative zeigt die Chancen. Um deutsche Unternehmen bei der Positionierung auf internationalen Märkten zu unterstützen, steht die Exportinitiative Erneuerbare Energien bereit. Für Bioenergie sind 2013 bereits 34 Veranstaltungen gelistet, bei denen Absatzchancen im Ausland ausgelotet werden können. Darunter befinden sich Seminare, Auslandsreisen oder Auslandsmessen.

Die Initiative wird vom Bundeswirtschaftsministerium koordiniert und finanziert. Unterstützung kommt von der Deutschen Energie-Agentur (dena) und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) sowie den deutschen Industrie- und Handelskammern. (az)
stats