Vom 28. bis zum 31. Mai können sich interessierte Verbraucher und Fachpublikum über nachhaltige Lebensmittel und ökologischen Landbau informieren. In der ehemaligen Dampffabrik „Fabbrica del Vapore“ stellen auch Kunsthandwerker ihre Arbeit aus. Deutsche Verbände wie Naturland sind ebenfalls vor Ort.

Dabei gehe es den Ausstellern um alternative Wirtschaftsmodelle, "bei denen Mensch und Natur den nötigen Respekt verdienen", sagt Andreas Ziermann von Naturland.

Die Messe findet im Rahmen der „World Fair Trade Week“ statt, bei der Themen wie die globale Produktion, der Vertrieb von Lebensmitteln und nachhaltige Entwicklungen diskutiert werden.

Die Veranstaltung läuft parallel zur Weltausstellung Expo, die am 1. Mai eröffnet wurde. Sie steht ebenfalls unter dem Thema der Welternährung. Dort stellen Konzerne wie Monsanto ihre Produkte aus.
stats