1

Heftige Kritik an bewussten Falschinformationen über die Welthandelsorganisation WTO im Internet äußerte ihr Generaldirektor Mike Moore im Vorfeld des WTO Ministertreffens in Seattle nächste Woche. Das schreibt die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. WTO-Gegner würden die Öffentlichkeit mit modifizierten Kopien des WTO-Internetprogramms in die Irre führen. Gleichzeitig wies Moore Kritik an der WTO wegen fehlender Transparenz zurück. Die Genfer Organisation informiere im Internet ausführlich über ihre Arbeit. Die WTO-Gegner haben auf ihren Internetseiten den Auftakt der Millenniums-Runde am 30. November zum „globalen antikapitalistischen Aktionstag" erklärt. Die korrekte Internetadresse der WTO lautet www.wto.org. (vH)
stats