1

Immer höhere Ansprüche an die Qualität und Reinheit von Getreide sowie steigende Anforderungen der Lebensmittelindustrie bescheren der Getreidewirtschaft seit kurzem zusätzliche Entsorgungskosten für Reinigungsabfälle und Stäube. Die Verbände der Getreidewirtschaft unter Federführung des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), Bonn, haben daher einen Maßnahmenkatalog zur Qualitätssicherung und Kostensenkung erarbeitet. Kurz und bündig werden darin die Möglichkeiten beschrieben, wie Staub- und Schadstoffbelastungen im Getreide vermieden werden können, angefangen bei der Mähdreschereinstellung über den Transport bis hin zur Lagerung, erklärt der DRV. In Form eines Faltblattes soll der Maßnahmenkatalog noch vor Beginn der Ernte an die Erzeuger und Erfassungsunternehmen verteilt werden. (UB)
stats