Die Mischungen FarmSommer und FarmWinter, geeignet für die Aussaat von Juli bis September, sollen die Bodenfruchtbarkeit fördern, indem sie durch Tiefwurzler die Luft- und Wasserführung verbessern. Laut FarmSaat AG binden sie Nährstoffe, helfen beim Humusaufbau und dienen darüber hinaus als Erosionsschutz. Die beiden Mischungen bestehen aus zertifiziertem Saatgut, die Aussaatstärke liegt bei 15 bis 25 kg/ha. Der Preis beträgt etwa 50 €/ha.

FarmSommer enthält Saatgut der Sorten Lunetta (Ölrettich), Lopex (Gelbsenf) und Juliet (Öllein). Die Arten zeichnen sich durch eine starke Anfangsentwicklung aus und sorgen für eine schnelle Begrünung.

Bei der Mischung FarmWinter ersetzt die winterharte Futterraps-Sorte Fontan den Öllein, was sowohl einen guten Erosionsschutz, als auch Nährstofferhaltung zur Folge haben soll. Die Ausbringung von Wirtschaftsdünger sei somit schon im Herbst möglich.

Beide Sortenmischungen seien für alle Bodenbearbeitungsmethoden geeignet, teilt die FarmSaat AG mit. (az)
stats