Farmland im Mittelwesten der USA teurer


1

Agrarland ist im Mittelwesten der USA 2005 teurer als im Vorjahr. Für den US-Bundesstaat Iowa weist die dortige Universität für 2005 einen Durchschnittspreis von 7.195 US-$/ha aus. Das sind 11 Prozent mehr als im Vorjahr. Den Anstieg führt die Universität auf ein relativ niedriges Zinsniveau sowie gute Ernten zurück. Der Internetdienst Agriculture Online berichtet ergänzend von bereits veröffentlichten Daten für die benachbarten US-Bundesstaaten, in denen die Preise ebenfalls um 9 bis 12 Prozent gestiegen sind. Höher als in Iowa liegt 2005 der durchschnittliche Bodenpreis in Indiana mit 7.272 US-$/ha. Niedriger ist das Niveau dagegen in Missouri, wo ein Mittelwert von 4.091 US-$/ha ermittelt wurde. Noch stärker fällt das Niveau in Kansas ab, wo Agrarland 2005 nur 1.975 US-$/ha kostet. (db)
stats