Das mittelständische Saatgutunternehmen Farmsaat GmbH, Everswinkel, ist weiter auf Wachstumskurs. Der Züchter, Produzent und Anbieter von Mais- und Rapssaatgut sowie Gräsermischungen verzeichnete im abgeschlossenen Geschäftsjahr, das am 30. Juni 2010 endete, nach eigenen Angaben ein Umsatzplus von 60 Prozent. Damit habe der Spezialist für die traditionelle Züchtung heimischer Maissorten im dritten Geschäftsjahr in Folge Umsatz und Ertrag deutlich gesteigert.

Farmsaat konnte den Direktvertrieb für seine Maissorten, Gräsermischungen und Rapssaaten weiter ausbauen und die Anzahl der Farmpartner im abgelaufenen Geschäftsjahr auf über 200 erhöhen. "Die betriebsspezifische, persönliche Beratung vor Ort überzeugt immer mehr Landwirte in Deutschland", erklärt Geschäftsführer Swen Wolke den Erfolg.

Weitere Wachstumsimpulse soll die Expansion in das benachbarte Ausland liefern.  Im vergangenen Geschäftsjahr wurden bereits in den Niederlanden, Dänemark, Polen, Tschechien, der Schweiz, Belgien sowie Luxemburg erste Versuchs- und Praxisflächen mit verschiedenen Mais-, Raps- sowie Gräsersorten aus dem umfassenden Saatgutportfolio des Unternehmens bestellt. Wolke rechnet mit verschiedenen Neuzulassungen in europäischen Nachbarländern, auf denen er weiteres Wachstum aufbauen will. (brs)
stats