Boehringer Ingelheim bietet mit dem neuen Impfstoff eine E.Coli/Clostridium perfringens-Kombinationsvakzine zur Sauenimpfung für einen langen und breiten Ferkelschutz an. Der Impfstoff schützt erstmalig auch vor dem E.coli-Fimbrientyp F18, der schweren Durchfall bei älteren Saugferkeln und die Ödemkrankheit in der frühen Absetzphase verursachen kann, teilt Boehringer Ingelheim mit.

In Deutschland setzen über 60 Prozent der Ferkelerzeuger Impfstoffe gegen Clostridium perfringens und E.coli als Mutterschutzimpfung ein. Bisher war der erreichte Schutz jedoch häufig nur auf die neugeborenen Ferkel begrenzt.
Der neue Impfstoff schützt mit breitem Spektrum gegen die relevantesten E.coli-Stämme sowie gegen Clostridium perfringens Typ C. Er schützt sowohl vor Diarrhoe bei neugeborenen Ferkeln als auch einzigartig lang gegen F18- und F4- E.coli bei älteren Saugferkeln und in der frühen Absatzphase, so der Hersteller.

Damit sei ein weiterer Prophylaxebaustein für die Schweineproduktion von Boehringer Ingelheim verfügbar. Als zusätzlichen Service bietet Boehringer Ingelheim seinen Kunden einen E-Coli-Diagnoseservice „Enterix-DX“ an. (az)
stats