Ferkelmarkt zeigt sich behauptet

Der Markt für Ferkel kann sich auf stabilem Niveau seit geraumer Zeit recht gut behaupten. Das Angebot ist EU-weit nicht mehr ganz so knapp. Regional soll es sogar wieder mehr Tiere geben. Dennoch lassen sich die Ferkel problemlos absetzen. Es bilden sich jedenfalls bislang noch keine Überhänge, vielmehr ist die Tendenz rege bis flott. In Bayern liegt der Basispreis für ein 28-kg „Ringferkel" aus einer 100er-Gruppe ab Hof im Schnitt bei 62,80 €. In Nord-West Deutschland liegt der Basispreis für ein 25-kg Ferkel aus einer 200er Gruppe bei 58 €. In Westfalen werden 62 € genannt. Auch in den EU-Nachbarländern können sich die Erlöse meist gut behaupten.

Auch für die kommenden Wochen wird der Ferkelmarkt bei einem weitgehend ausgeglichenen Verhältnis von Angebot und Nachfrage als relativ stabil beurteilt. Allerdings werden für das laufende Jahr durchaus Notizverluste prognostiziert. (HH)
stats