Am europäischen Markt für Schlachtschweine kehrt Ruhe ein. Der Preisrutsch kommt zum Stehen.

Die Preisschlachten der Fleischwirtschaft mit deutlich sinkenden Preisen für Schlachtschweine wurden vor den Feiertagen ausgetragen, berichtet die Interessengemeinschaft der Schweinhalter Deutschlands (ISN), Damme, in dieser Woche.
 
Zurzeit entwickeln sich die Preise seitwärts. In Deutschland beträgt die Notierung im Vergleich zur Vorwoche unverändert 1,626 Cent pro kg Schlachtgewicht (SG). Diese Ruhe am Markt übertrage sich auch auf die Nachbarländer, für die ebenfalls stabile Preisverhältnisse ermittelt wurden. Einzige Ausnahme bilde Dänemark, wo die Notierungen um 5,4 Cent pro kg SG nachgaben. Allerdings hätte der sich Markt in Dänemark in den vergangenen Wochen als deutlich stabiler erwiesen als im übrigen Europa. Mit 6,4 Cent pro kg SG bleibe der Abstand zwischen deutschen und dänischen Notierungen nach wie vor sehr groß, so die ISN. (jst)
stats