In der Anklamer Ölmühle ist am heutigen Freitag ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben der Firmenleitung konnte der Brand bis zum Nachmittag gelöscht werden. Eine Abluftanlage der Ölmühle hatte sich entzündet, heißt es auf Anfrage von agrarzeitung.de. Bei dem Brand kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Die Feuerwehren mussten in dem stark verrauchten Gebäude unter Atemschutz die Rohrleitungen der Anlage spülen. Dabei wurden Teile der Mühle unterspült. Das Ausmaß des Schadens kann noch nicht beziffert werden. Die Ölmühle steht bis auf Weiteres still. In der Anlage werden rund 70.000 t Raps im Jahr verarbeitet.
 
Die Ölmühle Anklam firmiert unter NOA Naturoel Anklam AG und wurde nach der Übernahme von KTG Agrar SE, Hamburg, im Jahr 2011 umfangreich saniert. Dabei wurden auch neue Filteranlagen eingebaut. Seit diesem Jahr gehört die Ölmühle zum Geschäftsbereich KTG Foods SE. (da)
stats