Fischler lehnt Exporterstattung für dänisches Schweinefleisch ab

1

Brüssel/Mö, 18. Februar - Dänische Schweinefleischexporteure seien gegenüber der Konkurrenz aus den USA nicht mehr konkurrenzfähig. In Südkorea hätten sie Marktanteile an US-Firmen verloren, beklagte Dänemark gestern im Agrarministerrat in Brüssel. Der Wettbewerbsnachteil komme von verbilligten Krediten, die die USA seit Februar 1998 ihren Schweinefleischexporteuren garantiere. Dänemark forderte deshalb eine Erstattung für Schweinefleischlieferungen nach Südkorea. Agrarkommissar Franz Fischler lehnte das Ansinnen ab. Exporterstattungen seien in der Marktordnung für Schweinefleisch nicht vorgesehen. Eine Ausweitung der erstattungsfähigen Exportgüter sei zudem mit dem Gatt-Abschluß nicht zu vereinbaren. Fischler schlug Dänemark vor, als nationale Maßnahme ebenfalls Kreditgarantien für die Schweinefleischexporteure anzubieten.
stats