1

Gut 6,3 Mio. t. Fleisch wurden durch gewerbliche Schlachtungen im vergangenen Jahr in Deutschland erzeugt. Dies entspricht einen Plus von 1,9 Prozent gegenüber 2002. Der größte Anteil entfiel nach Angaben des Statistischen Bundesamtes, Wiesbaden, mit 4,2 Mio. t (+3,3 Prozent) auf Schweinefleisch. Die Rind- und Kalbfleischerzeugung ging zurück auf zusammen 1,2 Mio. t. Dabei sei der Rückgang der Rindfleischerzeugung mit 6,9 Prozent deutlich höher ausgefallen als bei der Kalbfleischerzeugung. Diese verzeichnete ein Minus von 1,1 Prozent. Es seien gut 0,9 Mio. t Geflügelfleisch erzeugt worden, heißt es weiter. (ED)
stats