1

In Deutschland hat die Fleischerzeugung eine neue Rekordmarke gesetzt. Im Jahr 2008 wurden insgesamt 7,5 Mio. t Fleisch aus gewerblichen Schlachtungen erzeugt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, übersteigt das Ergebnis 2008 die Vorjahresmenge noch um 3,3 Prozent. Die Schweinefleischerzeugung stellt mit 5,1 Mio. t mehr als zwei Drittel der gesamten Fleischproduktion. Die Produktion von Geflügelfleisch fiel im Jahr 2008 nach Destatis-Angaben mit 1,21 Mio. t erstmals höher aus als die Erzeugung von Rind- und Kalbfleisch mit 1,19 Mio. t. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 54,6 Millionen Schweine, 3,5 Millionen Rinder (ohne Kälber), 310,000 Kälber, 1,1 Millionen Schafe sowie 29.000 Ziegen und Pferde gewerblich geschlachtet, teilt Destatis weiter mit. (ED)
stats