Donaustrategie

Flotte modernisieren


„Nach 18 Monate der Durchführung lassen sich beachtliche Ergebnisse beobachten“, hält die Kommission in ihrem am Dienstag in Brüssel vorgelegten Bericht zur Förderung des Güterverkehrs auf der Donau fest. Die Erneuerung der Flotte mit umweltfreundlichen und effizienten Motoren schreite voran.

Ziel sei es, den nachhaltigen Güterverkehr auf der Donau bis zum Jahr 2020 um 20 Prozent zu steigern. Hervorgehoben wird zudem ein Projekt zur Bergung von Schiffswracks. Auf Initiative der serbischen Handelskammer hin sollen 15.000 t Schrott von versenkten Schiffen aus der Donau geborgen und verschrottet werden. Mit Hilfe der Donaustrategie soll die Wirtschaft im Südwesten der EU gefördert werden. Vor allem geht es um eine Verbindung von nationalen und europäischen Vorhaben. (Mö)
stats