1

Anträge zur Förderung der ökologischen Landbewirtschaftung können in Mecklenburg-Vorpommern ab sofort bei den zuständigen Ämtern für Landwirtschaft eingereicht werden, teilt das Landwirtschaftsministerium in Schwerin mit. Antragsschluss ist der 15. Mai 2000. Grundlage für die Förderung bildet die Extensivierungsrichtlinie 2000, die das Ministerium im Rahmen der Agenda 2000 als Anschluss an die bisherigen Extensivierungsrichtlinien bei der EU-Kommission zur Genehmigung eingereicht hat. Vorausgesetzt, die EU-Kommission stimmt dem Vorschlag zu, sollen unter anderem die Beihilfen von jährlich 250 DM/ha über den gesamten Zeitraum der Förderung bei Einführung der ökologischen Wirtschaftsweise gleich bleiben. Bislang wurde die Förderung abgestuft von 250 DM/ha im ersten Jahr bis auf 150 DM/ha im 5. Jahr der Umstellungsphase. Ausgehend vom Genehmigungsverfahren der EU könne man frühestens ab Mitte des Jahres 2000 mit einer Bewilligung und Auszahlung der Förderung rechnen, betonte Landwirtschaftsminister Till Backhaus. (KK)
stats