Der Fonterra-Konzern sagt für seine Erzeuger einen Anstieg des Milchpreises auf 4,75 NZ$ (3,08 €) für die aktuelle Ausliefersaison bis Ende Mai 2017 voraus. Im August hatte die Molkerei noch mit 4,25 NZ$ (2,75 €) pro Kilo Milchfeststoff gerechnet.

Ein Erzeuger würde, die Genossenschaftsanteile miteingerechnet, 5,30 NZ$ (3,43 €) aus dem Verkauf eines Kilos erlösen. Das sind 23 Prozent mehr als 2015/16. Allerdings liegt der Preis immer noch unter dem Schnitt der letzten zehn Jahre, der bei 6,16 NZ$ (3,99 €) lag.

Der Fonterra-Vorsitzende John Wilson erklärte, dass die Preise auf dem globalen Milchmarkt nach wie vor volatil seien, aber auf niedrigem Niveau langsam wieder anstiegen. Das sei damit zu begründen, dass in Folge der niedrigen Preise inzwischen die Milcherzeugung in wichtigen Produktionsgebieten sinke.  (lm)
stats