Unternehmensbilanz

ForFarmers steigert Gewinn


An seinen Produktionsstandorten in den Niederlanden, Großbritannien, Deutschland und Belgien stellte ForFarmers im vergangenen Jahr 8,9 Mio. t (plus 5 Prozent) Tierfutter her. Wegen niedrigerer Rohstoffpreise sank der Nettoumsatz um 7,3 Prozent auf 2,3 Mrd. €, teilte das Unternehmen heute in Lochem mit. Das Betriebsergebnis stieg um 36 Prozent auf 59 Mio. € gestiegen, das Ergebnis nach Steuern um 25,2 Prozent auf 39 Mio. €. Die Geschäftsführung schlägt vor, je Anteil eine Dividende von € 0,176 (2013: 0,136 €) auszuschütten.

Aufsichtsrat und Vorstand kündigten an, im Jahr 2016 von der derzeitigen externen Handelsplattform für Anteilszertifikate auf die öffentliche Aktienbörse der Euronext Amsterdam umstellen zu wollen. Der derzeitige Mehrheitsanteilseigner, die Genossenschaft „Coöperatie FromFarmers", werde dabei an dem Unternehmen beteiligt bleiben und auch weiterhin die Belange der Landwirte an der Basis vertreten. Der Umstieg werde voraussichtlich in der Form eines technischen Listing stattfinden, in deem die Anteilszertifikate ForFarmers B.V. in Aktien ForFarmers N.V. umgewandelt werden. Es sei nicht geplant, zusätzliche Aktien auszugeben. Dem Vorhaben muss die für April gepante Hauptversammlung der Anteilseigner zustimmen. (SB)
stats