Um die europäische Zusammenarbeit in der Entwicklungshilfe zu verbessern, startet die EU-Kommission ein neues Forum im Internet. Auf der interaktiven Website will die Kommission Fachwissen durch Ausbildung, Forschung, Beratung oder technische Hilfe bereitstellen. Dadurch soll eine schnellere und bessere Abwicklung der Gemeinschaftshilfe erreicht werden. Das Internetforum soll das Kommissionspersonal zusammenbringen mit Entwicklungshelfern vor Ort, den Partnerländern, Gebern, Wissenschaftlern sowie Nichtregierungsorganisationen und weiteren Vertretern der Zivilgesellschaft.

Die EU ist nach Angaben der EU-Kommission mit einem Anteil von 60 Prozent der globalen Hilfe der größte Entwicklungshilfegeber weltweit. Die Kommission allein stellte im Jahr 2008 mehr als ein Fünftel der gesamten europäischen Hilfe von 12 Mrd. € bereit. (az)
stats