Frankreich: Anbauverbot für GV-Mais bleibt

1

Eine Klage gegen das Anbauverbot von gentechnisch verändertem (GV-)Mais in Frankreich hat das oberste Verwaltungsgericht - der Conseil d’état - in Paris zurückgewiesen. Das im Februar verhängte Anbauverbot von Maissorten mit EU-Zulassung bleibt damit in Kraft. Der Verband der französischen Maiserzeuger, die Unternehmen Monsanto, Pioneer und andere hatten sich dagegen gewehrt. Das Gericht hat am Mittwoch entschieden, dass die Berufung der französischen Regierung auf die Schutzklausel in der EU-Freisetzungsrichtlinie für gentechnisch veränderte Organismen (GVO) rechtmäßig sei. Die EU-Kommission hat sich zum französischen Verbot noch nicht geäußert, klagt aber in der gleichen Sache gegen Österreich und Ungarn. (Mö)
stats