1

Über den Umfang der Kartoffelernte in Frankreich ist es zwischen dem Interprofessionellen Zentrum CNIPT und dem Agrarministerium zu starken Meinungsverschiedenheiten gekommen, berichtet die Kartoffelwirtschaft in ihrer heutigen Ausgabe. Während das Ministerium die diesjährige Ernte von Lagerkartoffeln auf 4,97 Mio. t veranschlagt, hält das CNIPT an seiner Prognose von 4,65 Mio. t für das Wirtschaftsjahr 2004/2005 fest. Die Prognose des CNIPT beruhe auf einer Untersuchung, die auf einer repräsentativen Basis von Produzenten in sämtlichen Produktionsgebieten vorgenommen sei, betont das CNIPT. Dem Agrarministerium wirft das CNIPT demgegenüber vor, mit „exzessiven Hektarerträgen“ zu arbeiten. Die Prognose des Agrarministeriums basiert auf einem durchschnittlichen Hektarertrag von 480 (Vorjahr 422) dt und einer Anbaufläche von 104.000 (100.000) ha. Danach wird die Ernte von Lagerkartoffeln in Frankreich um 17,4 Prozent höher ausfallen als im vergangenen Jahr.

Das CNIPT besteht darauf, dass das für die Vermarktung bereit stehende Angebot von Lagerkartoffeln nicht viel größer ausfallen dürfte als im Vorjahr. Die Kritik der Kartoffelproduzenten an der Prognose der Regierung ist vor dem Hintergrund der Bemühungen des Verbandes zu sehen, den starken Preisdruck abzuwehren. Das CNIPT machte bereits gegen Preiszugeständnisse bei Werbeangeboten Front. (JF)

stats