Frankreich: Hilfen für Ackerbauern geplant

1

Die französische Regierung plant nun auch für die Ackerbauern ein Hilfspaket in Höhe von 170 Mio. € aufzulegen. Damit will Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy die Wogen um die Umverteilung der GAP-Mittel zu Gunsten der tierischen Produktion, die für kommendes Jahr geplant ist, glätten, berichtet Agra Europe London. Die Finanzhilfen seien vorwiegend für Junglandwirte gedacht und sollen die französische Produktion stärken und umweltfreundlicher machen. Das Paket setzt sich wie folgt zusammen: 90 Mio. €, die bereits im EU-Budget für Frankreich vorgesehen sind, sollen Ackerbauern zufließen. Hinzu kommen weitere 60 Mio. €, die aus Mitteln der EU und von Frankreich finanziert werden. Sie sind für Landwirte gedacht, die auf abwechslungsreiche Fruchtfolgen setzen. Weitere 20 Mio. € speisen sich aus ungenutzten EU-Agrarhilfen. (AW)
stats