Unter den europäischen Ländern kann Frankreich die größte Fläche zur Produktion von Maissaatgut vorweisen. Das Land ist auch weltgrößter Exporteur von Saatmais. In diesem Jahr wird in Frankreich auf 54.300 ha Maissaatgut erzeugt. Rund 3.100 Landwirte vermehren dort 1.700 Sorten, berichtet das deutsche Maiskomitee (DMK) unter Berufung auf Zahlen der französischen Vereinigung der Maiserzeuger (AGPM). Obwohl in China, den USA und Brasilien mehr Saatmais angebaut wird, hält Frankreich die weltweite Spitzenposition im Export. Rund 90 Prozent des Exports von etwa 100.000 t fließen in Länder der EU, vor allem Deutschland, Italien und Spanien. Chile exportiert 76.000 t und liegt damit noch vor den USA und Ungarn mit jeweils 52.000 t sowie Argentinien, das 46.000 t exportiert. (az)
stats