1

Das französische Biotechnologie-Unternehmen Biogemma erwägt, im kommenden Jahr auf weitere Freisetzungsversuche mit gentechnisch veränderten (GV-)Pflanzen in Frankreich zu verzichten, berichtet der französische Verband der Getreideanbauer (AGPB). Das Unternehmen begründet diese Überlegungen damit, dass Gentechnikgegner in diesem Jahr auf 12 von 18 Standorten mit GV-Feldversuchen des Unternehmens Zerstörungen angerichtet hätten. Biogemma beklagt außerdem mangelnden Mut bei französischen Abgeordneten, sich für gentechnisch veränderte Organismen einzusetzen, heißt es in der Meldung weiter. Nun suche das Unternehmen nach Möglichkeiten, Freisetzungsversuche im Ausland durchzuführen. Im Blick habe Biogemma vor allem Indien und die USA. (sta)
stats